Ausbildung in Trauerbegleitung als Ehrenamt

Die Kleine Qualifikation in Trauerbegleitung ist  nach den Qualitätsstandards des Bundesverband Trauerbegleitung e.V. die Befähigung zur Begleitung von trauernden Menschen im Ehrenamtskontext. 

Im Rahmen dieses Befähigungskurses erlangen die Teilnehmenden die Qualifikation zur selbstständigen Planung, Durchführung und Evaluation der ehrenamtlichen Begleitung von Trauernden in unterschiedlichen Settings, z.B. Einzel-, Familien- oder Gruppensettings. Sie eignen sich die Fähigkeiten zur Begleitung bei gesunder Trauer an. Es ist das kleine 1 Mal 1 der Trauerbegleitung, zur Ausübung innerhalb eines Ehrenamtskontextes oder als Zusatzqualifikation zum Aufbau der eigenen Kompetenzen.


Termine & Umfang


4 Block-Wochenenden, 80 UE  á 45 Minuten,
zzgl. 10 UE Intervision/ Peergruppenarbeit

Freitag 13:00 – 18:00 Uhr 
Samstag & Sonntag 9:00 – 18:00 Uhr


Nächster Kurs 2024:

Block 1: 19.04.24 - 21.04.24 
Block 2: 10.05.24 - 12.05.24
Block 3: 07.06.24 - 09.06.24
Block 4: 05.07.24 - 07.07.24

Zugangsvoraussetzungen


  • Bezug zum Praxisfeld Sterben, Tod und Trauer, evtl. bereits erste eigene Erfahrungen
  • Mindestalter von 18 Jahren
  • Bereitschaft zur Reflexion und Selbsterfahrung, sowie Auseinandersetzung mit der eigenen Lern- und Trauerbiografie
  • Psychische Belastbarkeit
  • Respekt vor Menschen verschiedener Weltanschauungen und Lebensentwürfe
  • die Qualifikation ersetzt keine eigene Trauerbegleitung, daher solltest du dich gerade selbst nicht in einem akuten Trauerprozess befinden

Zielgruppe


Du brauchst keine bestimmte Biografie um die Ausbildung im Ehrenamt Trauerbegleitung zu machen. Jede*r, der/die sich mit den Themen der Endlichkeit bereits befasst oder befassen möchte, ist in unseren Kursen richtig. 

Die Teilnehmenden aus unseren Kursen kommen bunt gemischt aus den Bereichen Heilberufe, Therapeut*innen, soziale Berufe, Hebammen, Pädagog*innen, Menschen aus der Alten- und Krankenpflege, Bestatter*innen, oder auch aus komplett anderen Bereichen. Vielleicht hattest du auch ein eigenes Schlüsselerlebnis, was dich in deinem Interesse bestärkt.

Inhalt

  • Trauer in Wahrnehmung und Selbsterfahrung
  • Bestattungs- und Endlichkeitskultur
  • Trauerpsychologische Ansätze und Trauermodelle
  • Trauersymptome und Blockaden, Emotionsarbeit
  • Systemische Wirkung von Trauer, Kommunikation
  • kreativmethodische Impulse
  • Abgrenzung und Selbstfürsorge
  • Ritualarbeit
  • Intervention in der Begleitung 
  • Trauerbegleitung mit spezifischen Klient*innen
  • Prozessgestaltung, Einzel-, Familien-, Gruppenbegleitung

Abschluss und Zertifizierungsregelung

✓ Anwesenheit von mind. 90 %
✓ Nachweis von 10 UE Intervision/ Peergruppenarbeit
✓ 20 Min. Buchvorstellung innerhalb des Kurses

Dozent*innen


Kursleitung: Maria Förster
Co-Kursleitung: Kathrin Schreier

Mehr zu unseren Dozent*innen findest Du bei TEAM.

Investition 


1.600,00 € Standardtarif
1.400,00 € Early Bird Tarif (bei Buchung bis 31.01.24)

Kursgebühr inkl. Skript, allen Materialien sowie Prüfungs- und Zertifikatsgebühren

Hier findest du unsere AGB.

Veranstaltungsort


Institut Perimortal, Dittrichring 6, 04109 Leipzig

Im wunderschönen und historischen Stadtkern von Leipzig befinden sich unsere Räume als Teil einer Gemeinschaft. Nur einen Steinwurf von der Thomaskirche entfernt findest du unsere Räume in der 4. Etage mit eigenem Aufzug. Mitten im Leben Leipzigs und doch in ruhiger und störungsfreier Atmosphäre mit wunderschönem Altbau Charme.  


Die Straßenbahnhaltestelle Thomaskirche ist ca. 300m entfernt und das Parkhaus Otto-Schill-Straße ebenso. Hier kann dein Auto mit einem Tagesticket für 8,00€ stehen.