Kintsugi Workshop

Manchmal fühlt sich Trauer an, als würden wir innerlich zerbrechen. Was einmal zerbrochen ist kann nie wieder sein, wie es einmal war - aber es kann anders werden. 

"Vom Zerbrechen und wertvollem Heilen"

Kintsugi ist eine japanische Reparaturmethode für zerbrochenes Porzellan oder Keramik, bei der die Bruchstellen als wertvolles Gut für das neue Erscheinungsbild extra kunstvoll golden hervorgehoben werden. Nicht neu, aber wertvoll anders. 

Termin

Samstag, 19.11.2022
9:00 - 16:00 Uhr

Inhalt & Ablauf

  • Gemeinsames Ankommen
  • Methodenkunde
  • Technik Kintsugi für Einsteiger und Fortgeschrittene
  • Gemeinsames Mittagessen
  • Kleine Überraschungs-Methode: Saatkugeln selbst herstellen
  • Ausklang und Verabschiedung

Zielgruppe

Die Teilnehmenden unserer Workshops kommen bunt gemischt aus vielen beruflichen Bereichen und mit unterschiedlichsten Biografien. Aber auch Verlusterfahrene, Betroffene, sowie Begleitende im Ehren- oder Hauptamt sind bei uns herzlich willkommen.

Dozentinnen

Verena Oberhollenzer - Rimaneo
Mehr auf: www.rimaneo.de

In ihrer Arbeit hat sich die Künstlerin und Kunsttherapeutin intensiv mit dem Themenkreis von Werden und Vergehen, Geburt und Tod beschäftigt. In einem geschützten Rahmen gibt sie Betroffenen die Möglichkeit, der eigenen Trauer Gestalt zu geben. Im behutsam begleiteten Prozess entsteht etwas heilsames, lebendiges. Mit ihrer Erinnerungskunst aus Porzellan möchte sie die Einzigartigkeit des Fingerabdruckes mit einem warmen Berührungserlebnis vereinen.

Maria Förster - Institutsleiterin, Heilpraktikerin für Psychotherapie und integrative Trauertherapeutin
Mehr auf: Team

Investition

99,00 € Standardtarif
Teilnahmegebühr inkl. allen Materialien und 
eigenem Werkstück

Veranstaltungsort

Institut Perimortal, Dittrichring 6, 04109 Leipzig

Im wunderschönen und historischen Stadtkern von Leipzig befinden sich unsere Räume als Teil einer Gemeinschaft. Nur einen Steinwurf von der Thomaskirche entfernt findest du unsere Räume in der 4. Etage mit eigenem Aufzug. Mitten im Leben Leipzigs und doch in ruhiger und störungsfreier Atmosphäre mit wunderschönem Altbaucharme.  


Die Straßenbahnhaltestelle Thomaskirche ist ca. 300m entfernt und das Parkhaus Otto-Schill-Straße ebenso. Hier kann dein Auto mit einem Tagesticket für 6,50€ stehen.